al omri – Kinderhilfe Palästina

Jahresbericht 2015

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

unser Jahresbericht 2015 ist fertig!

Lesen Sie hier, was wir gemeinsam mit Ihrer Unterstützung im vergangenen Jahr für die Kinder im Gazastreifen erreichen konnten:

Jahresbericht2015online

Bilanz 2015

Viele Grüße

Oliver Berthold

 

titel

Treffen mit Schwester Susan

IMG_0100

Erstes Treffen seit 7 Jahren

Auch eine Mietwagenpanne konnte uns nicht abhalten: zum ersten Mal seit sieben Jahren haben wir wieder das Heilige Land besucht und natürlich in Jerusalem auch Schwester Susan und ihr Team getroffen. Von links nach rechts Pater Juan CP, der Franziskaner Bruder Andres OFM, der Susan bereits seit 10 Jahren begleitet, Schwester Susan selbst, Maren Berthold, Bruder Joe FSC und Oliver Berthold.

Auf dem obigen Foto fehlt Bruder Lorenzo, ebenfalls Franziskaner und seit Jahren Teil des Teams. Es fehlte aber auch Sabah, unsere Projektkoordinatorin in Gaza. Sie hat für diesen Tag keine Ausreisegenehmigung erhalten und konnte daher nicht teilnehmen.

Wir haben uns in St. Vincent Ein Karem getroffen, da wir in der Kürze unserer Reise keine Fahrt in den Gazastreifen einrichten konnten.

Schwester Susans Hauptprojekt ist, wie Sie wissen, die Schulspeisung. Dies ist auch unser Schwerpunkt, wir finanzieren diese Schulspeisung zu 100% mit jährlich rund 36.000 EUR. Darüber hinaus leitet Susan ein Nothilfeprojekt, das Familien unterstützt, die besonders von Armut betroffen sind und sich um schwer akut oder chronisch erkrankte Familienmitgliedern kümmern müssen. Dafür konnten wir in den letzten beiden Jahren jährlich rund 18.500 EUR bereitstellen.

Im Rahmen der Nothilfe haben wir im April zum Beispiel zwei Jungen im Alter von 7 und 8 Jahren geholfen, die an schwerem Asthma leiden. Dank Ihrer Unterstützung können ihre Eltern nun wieder die richtigen Medikamente für die beiden kaufen. Zwei Mädchen, 4 und 7 Jahre alt, haben aus unseren Spenden orthopädisches Schuhwerk erhalten. Die Familie auf dem Foto unten hat nun endlich eine Kochgelegenheit und einige Töpfe im Rahmen unserer Nothilfe bekommen.

Mit einem dritten Projekt hilft Susans Team Familien, die nicht in einem intakten Gebäude wohnen, sondern Regen, Sand und im Winter der Kälte nur wenig entgegen setzen können, mit der Renovierung ihrer Häuser. Denn auch fast zwei Jahre seit dem letzten Krieg 2014 sind die meisten Schäden noch nicht behoben. Daran waren wir bislang nur zu einem geringen Teil beteiligt. Vor allem diese Unterstützung würden wir gerne zukünftig ausbauen. Dahinter steht der Wunsch, Familien zukünftig wieder nachhaltiger mit einer dauerhaften Verbesserung ihrer Lebensbedingungen zu helfen, anstatt ihnen monatlich Verbauchsgüter zu finanzieren. Deshalb wollen wir gerne eine Familie im Monat bei der Dachsanierung unterstützen. Dafür benötigen wir zusätzlich rund 3.000 EUR im Monat. Das wird schwierig, wir hoffen aber, dies mit Ihrer Hilfe erreichen zu können.

Daher unsere Bitte: Unterstützen Sie uns mit einer monatlichen Summe! So können wir besser planen und den Familien verlässliche Zusagen machen. Mit 10, 20 oder gar 50 EUR pro Monat leisten Sie einen wichtigen Beitrag dazu, dass Familien im Gazastreifen  wieder in einem trockenen Schlafzimmer schlafen können. Selbstverständlich freuen wir uns auch über einen regelmäßigen Beitrag zur Schulspeisung, da diese auch weiterhin unser wichtigstes Projekt bleiben wird.

Auf unserer Internetseite http://www.alomri-kinderhilfe.de finden Sie den Link für eine sichere Online-Spende. Oder Sie nutzen unser Spendenkonto DE71520604100003906663.

Herzliche Grüße
Oliver und Maren Berthold

17032016-DSC04344

Helfen wir Familien wie dieser

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende, damit wir Familien wie dieser helfen können!17032016-DSC04305

Wieder Partnerprojekt der PädiatrieUpdate

Wir sind auch dieses Jahr wieder Partnerprojekt des Kinderärzte-Seminars PädiatrieUpdate. Dieser hat vergangene Woche in Köln bereits stattgefunden und wird, dieses Jahr zum ersten Mal, dieses Wochenende in Berlin statt finden. Wir werden auch persönlich vor Ort sein und freuen uns auf das „Heimspiel“.

Zum Programm des (bereits ausgebuchten) Seminars:

Pädiatrie Update

Schwester Susan bei der Schulspeisung

17032016-DSC04285

Ein ganz normaler Kindergarten

17032016-DSC0429117032016-DSC0428517032016-DSC0427417032016-DSC04230

Puppentheater und Musikinstrumente

Schwester Susan hat bei ihrem letzten Besuch im Gazastreifen unsere Schulen weiter vernetzt. Sie haben jetzt ein gemeinsames Projekt begonnen, um den Kindern das Puppentheaterspielen zu ermöglichen. Ausserdem sollen sie die Möglichkeit erhalten, ein Musikinstrument zu spielen. Dafür werden 5.ooo EUR benötigt. Diese werden wir in den nächsten Tagen bereit stellen können.

28052015-DSC09313

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.017 Followern an